eingetragen am 04. July 2016 um 11:37
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

Grashöhe 1,50

Auf den gemeindeeigenen Wiesen steht das Gras nun schon SEHR hoch. Es wäre an der Zeit diese Flächen einmal zu mähen. Wozu ja jeder Grundeigentümer auch verpflichtet ist. So auch die Gemeinde selbst!
Nachdem alle anderen Wiesen von Bauern bereits seit einiger Zeit gemäht sind, ist das Argument -die Wiesen sind zu nass, mann kann nicht reinfahren- wohl nicht sehr stichhaltig.
Bitte mähen!!!!



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 11. 07. 2016)

Wurde wie in der Gemeindezeitung verlautbart erst Anfang Juli wegen der Bienen gemäht.


eingetragen am 26. June 2016 um 09:13
Kategorie: Tiere/Ungeziefer

Ruhestörung durch Quaken

Beim grünen Holzhaus (Ecke Blättergasse / Bachstraße) sind die Eigentümer Besitzer eines Schwimmteiches seit ca. Sommer 2015.
Leider siedeln sich immer wieder sehr laut (sehr laut) quakende Frösche an. Auch bei drückender Hitze muss man bei geschlossenen Fenstern schlafen, da sich die vielen Frösche ein Quak-Konzert geben. Eine erholsame Nachtruhe ist nicht gegeben.
Da dieses Quaken Tag und Nacht statt findet, ist dies auch am Tag nicht mehr zumutbar.
Ich spreche für mehrere Nachbarn und deshalb meine Frage, was man dagegen unternehmen kann.
Ich bitte darum, mein bzw. unser (Nachbarn) Anliegen ernst zu nehmen.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 27. 06. 2016)

Von Seiten der Gemeinde besteht keine Möglichkeit, da dies im privatrechtlichen Bereich liegt. Am Besten ein Gespräch mit den Hauseigentümern führen.


eingetragen am 18. May 2016 um 20:53
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

Steinwüste im Siedlungsgebiet

Traurig aber wahr kämpfen die Bewohner der Blättergasse seit Jahren darum diese Steinwüste inmitten des Siedlungsgebietes zu beseitigen. So wurde anfänglich der bestehenden Bauaktivitäten schuld gegeben und sind es jetzt die scheinbar nicht vorhandenen Finanzmittel. Alles in Allem ist die Gemeinde Weißkirchen nicht im Stande diesen Schandfleck inmitten des Siedlungsgebietes irgendwann zu asphaltieren. Entnervte Anwohner werden Jahr für Jahr hingehalten und keiner der regierenden Politiker ist im Stande etwas zu ändern.
Wahlversprechen werden vergessen und lösen sich Buchstäblich in "Staub" auf. Viellicht wächst das Unkraut ja irgendwann so hoch das man es auch am Gemeindeplatz sieht. Danke liebe Gemeindeväter.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 27. 06. 2016)

Grund wird verkauft, daher keine Asphaltierung mehr nötig.


eingetragen am 02. May 2016 um 07:21
Kategorie: Verkehrsgefährdung

Autoanhänger behindert Verkehr

In der Erlenstrasse steht nun seit Wochen ein Anhänger, etwas schief, dafür ganz genau im Scheitel der leichten Kurve, somit sieht man ganz schlecht den Gegenverkehr.
Von Weisskirchen kommend ist der Hänger noch durch eine Tafel mit der Aufschrift "30" , die auf einem öffentlichem Baum hängt verstellt.
Phasenweise wird der Hänger auch noch durch eine Papiertonne verstellt, die sich auch auf die Fahrbahn verirrt hat.
Evtl sollte die Gemeinde all diese Dinge regelmäßig entsorgen, die Bewohner verwenden die öffentliche Strasse hier als Abstellplatz für Kfz, Anhänger & Müllbehälter.
Reden allein bringt wohl nichts, dennn dieses Thema beschäftigt die Gemeinde nun seit Jahren - aber ändern tut sich an der Gesamtsituation ebenso nichts.
Im Bürgerradar wird das immer mit dem Verweis an die BH "abgefertigt" und auf "erledigt" gestellt, doch die Autos & Anhänger stehen trotzdem immer noch auf diesen Plätzen.
Jeder weiß, dass hier eine Geschwindigkeitsbegrenzung



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 19. 05. 2016)

Bitte direkt der Polizei mitteilen.


eingetragen am 18. April 2016 um 16:31
Kategorie: Verkehrsgefährdung

Autos auf der Fahrbahn abstellen

Die Gemeinde hat viel Steuergelder investiert um Parkplätze für Hausbesitzer der Hackelsbergsiedlung zu bauen.
Manch Hausbesitzer kann das anscheinend nicht schätzen und parkt justament auf der Fahrbahn obwohl der schöner Parkplatz nahezu leer ist.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 18. 04. 2016)

Jeder Führerscheinbesitzer sollte wissen, wo und wie er parken darf. Wir werden die dafür zuständige Polizeidienststelle Marchtrenk verständigen.



Weißkirchen an der Traun

Hinweise filtern

keinen Filter anwenden / alle anzeigen

unsere Sponsoren


Informiere deine Freunde