eingetragen am 22. August 2013 um 19:56
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

Ergänzung: Ortsbild - gehört das dazu!

Liebe Gemeindeverantlichen!
Ergänzend zum Eintrag vom 1.8.2013 möchte ich hinzufügen, dass diese beiden Grundstücke nicht nur das Ortsbild erheblich stören, sondern auch eine erhebliche Gefahr darstellen, da die Eisen, die aus der Grundstücksbegrenzung ragen kaum mehr sichtbar sind und es nur eine Frage der Zeit ist bis hier eine Person zu Schaden kommt.
Weiters sind durch das bereits über die Grundstücksbegrenzungen hinauswuchernde Unkraut und Gestrüpp erhebliche Zerstörungen des Straßenbelages festzustellen.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 23. 08. 2013)

Die Grundeigentümer wurden bereits mehrmals aufgefordert, die Grundstücke zu mähen. Es hat auch die Zusage von diesen gegeben, dies zu machen.


eingetragen am 07. August 2013 um 06:37
Kategorie: Verkehrsgefährdung

In die Fahrbahn ragende ßste

Wenn man von der Allhaminger Straße in die Eichenstraße einbiegt, ragen ßste schon so weit in die Straße, dass man schon sehr weit links fahren muss. Bei Gegenverkehr streift man an den ßsten und das Fahrzeug wird beschädigt (Kratzer).



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 09. 08. 2013)

Der Grundeigentümer wurde verständigt. Er hat zugesagt, die Sträucher zurückzuschneiden.


eingetragen am 01. August 2013 um 14:00
Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz

Ortsbild - gehört das dazu

Liebe Verantwortlichen der Gemeinde,
Rubrik ßffentliches Grün passt hier nicht, weil es Privatgrund betrifft. Genau gesagt Parzelle Nr. 173/1 und 173/3 am Hacklberg. Diese Grundstücke scheinen kein Bauland mehr zu sein, eher Wald und Wiese. Die Eigentümer scheinen hier kein Interesse an der Pflege ihrer Grundstücke zu haben. Sie werden jahrelang nicht gemäht, sodass der Wald bereits Besitz von den Grundstücken ergreift - überzeugen sie sich selbst!!
Kann man die Besitzer nicht auffordern, zum Ortsbild etwas beizutragen und diese dazu animieren, dass sie ihre Grundstück lediglich 2 Mal im Jahr, was ja genügen würde, zu mähen. Ich würde vorschlagen, dass nach 2 maliger Aufforderung durch die Gemeinde bei Nichtbefolgung die Mitarbeiter des Bauhofes hier mähen (kostet der Gemeinde nichts) und die Arbeitszeit den Grundeigentümern in Rechnung gestellt wird.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 01. 08. 2013)

Die Grundeigentümer wurden und werden laufend dazu aufgefordert. Diese haben letzte Woche zugesagt, die Grundstücke mähen zu lassen.


eingetragen am 28. June 2013 um 10:46
Kategorie: Verkehrsgefährdung

Gumpelmayrkreuzung

Bei der Gumpelmayrkreuzung (Bergernstraße/Obere Dorfstraße) ist die Sicht Richtung Wels stark eingeschänkt, da Planzen neben dem Gehsteig unkontrolliert wachsen und wuchern.



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 02. 07. 2013)

Wurde an die Bauabteilung weitergeleitet.
Seitens der Gemeinde wurde das Gröbste beseitigt obwohl der Grundeigentümer zuständig wäre.


eingetragen am 25. June 2013 um 21:33
Kategorie: Verkehrsgefährdung

Schlaglöcher bei offener

In der Schubertstraße beim neuen Spielplatz ist die Straße noch immer aufgegraben und durch die dauernd fahrenden Autos und den häufigen Regenfälle bilden sich immer wieder tiefe Schlaglöcher!

Bitte zumindest die Schlaglöcher füllen! Oder ist schon geplant die Straße zu asphaltieren?

Danke



aktueller Status (zuletzt aktualisiert am 27. 06. 2013)

wird bis 28.06.2013 erledigt/ ausgebessert



Weißkirchen an der Traun

Hinweise filtern

keinen Filter anwenden / alle anzeigen

unsere Sponsoren


Informiere deine Freunde